de | en
links_pedometer

Immer mehr Unter-
nehmen sind sich des Mitarbeiterpotenzials bewusst - Gesundheit fördern.

Wissenschaftliche Publikationen zu Pedometer

Pedometer in Aktion

Pedometer Hardware

 

So lange sich die pedometer® bei Ihren Mitarbeitenden im Einsatz befinden, reparieren oder ersetzen wir diese nötigenfalls kostenlos. Wir stellen keine Fragen, sondern sorgen dafür, dass die pedometer® Ihrer Mitarbeitenden sorgenfrei funktionieren. Senden Sie uns einfach defekte pedometer® zurück und Sie erhalten umgehend Ersatz (gilt nur für Original fitimjob-pedometer®).

pedometer

Befestigen Sie den Pedometer mit dem Clip an Ihrem Hosenbund oder Gürtel.

Wichtig ist, dass er senkrecht seitlich am Bund (bzw. am Gürtel), nahe dem Hüftknochen (rechts oder links) befestigt wird. Nur so können die Schritte exakt gemessen werden. pedometer

Funktionsmerkmale

  • Schrittzähler, bis zu 99'999 Schritte
  • Anzeige für zurückgelegte Distanz, bis zu 99'999 km
  • Kalorienverbrauch-Anzeige, bis zu 99'999 Kcal
  • Niedriger Stromverbrauch; Betrieb mit 1 x 1,5V Batterie
  • Automatische Abschaltung nach 1 Minute Betriebsunterbrechung

Befestigung

Die Schritte werden über die Bewegung der Hüfte erkannt; um eine zuverlässige Funktion zu gewährleisten, sollten Sie das Gerät möglichst nahe dem Hüftknochen (rechts oder links) anbringen.

Einsatz

Der Schrittzähler ist grundsätzlich für normale Alltagsbewegung (gehen, spazieren, laufen) konzipiert. Er ist nicht robust genug um bei extremen Outdoor-Aktivitäten und/oder unter besonderen Witterungsbedingungen (Beispiel: Hochgebirgstour o.ä.) einwandfrei zu funktionieren.

Schrittzähler-Funktion

  • Der Schrittzähler beginnt sofort mit der Zählung der Schritte, sobald der Bewegungssensor anspricht (durch normales Laufen mit richtig positioniertem Schrittzähler).
  • Für eine Rücksetzung des Schrittzählers betätigen Sie die «Reset» (Rücksetzen) Taste bis wieder «0» in der Anzeige erscheint.

Hinweis Funktionsprüfung

Stellen Sie zunächst sicher dass der Pfeil rechts in der Anzeige auf «Step» steht! Prüfen Sie den Schrittzähler nicht mit Handbewegungen, sondern durch normales Laufen mit richtig positioniertem Schrittzähler (siehe Befestigung).

Zurückgelegte Distanz

  • Betätigen Sie die Modus-Taste, bis der Pfeil in der Anzeige auf die Markierung «KM» zeigt.
  • Betätigen Sie die «SET»-Einstelltaste für die Einstellung der Schrittlänge; d.h. die Distanz, die bei jedem Schritt zurückgelegt wird. Die Anzeigestellen beginnen nun zu blinken, der Pfeil geht auf «cm».
  • Betätigen Sie die «SET»-Einstelltaste solange, bis der gewünschte Wert eingestellt ist. Betätigen Sie 3 Sekunden lang keine Taste, sobald die Einstellung erfolgt ist, und das Gerät schaltet wieder in den Anzeigemodus für die zurückgelegte Distanz.
  • Der Schrittzähler ermittelt die zurückgelegte Distanz, sobald Körperbewegung festgestellt wird.

Hinweis Schrittlängeeinstellung

Metrisch: beginnend mit 30 cm bis 120 cm; Einstellung in Intervallen von 1 cm. Da eine Person im Alltag unterschiedliche Schrittlängen macht (z.B. im Büro umherlaufen vs. Zügiges Gehen/Walken in der Natur) ist die angezeigte Distanz lediglich ein Annäherungswert. Massgebend für die Gesundheit sind die Anzahl Schritte pro Tag, weniger die zurückgelegte Distanz.

Kalorienverbrauch

  • Betätigen Sie die Modus-Taste bis der Pfeil in der Anzeige auf «Kcal» zeigt.
  • Betätigen Sie die «SET»-Einstelltaste für die Eingabe des Körpergewichtes, die Anzeigestellen beginnen nun zu blinken, der Pfeil geht auf «kg».
  • Betätigen Sie die «SET»-Einstelltaste so lange bis Ihr Körpergewicht angezeigt wird. Betätigen Sie nach der Einstellung ca. 3 Sekunden lang keine Taste; das Gerät schaltet nun wieder in den Kalorien-Anzeigemodus.
  • Der Schrittzähler zeigt den Kalorienverbrauch an, sobald Körperbewegungen festgestellt werden.

Hinweis Gewichtseinstellung

Metrisch: von 30 kg bis 150 kg; Einstellung in Intervallen von 1 kg. Die angezeigten kcal sind sehr grobe Annäherungswerte, da zB auch die Körperzusammensetzung (Verhältnis Muskelmasse zu Fettmasse) einen wesentlichen Einfluss auf den individuellen Kalorienverbrauch hat.

Automatische Abschaltung

Wenn ca. 1 Minute lang keine Körperbewegung festgestellt wird, dann schaltet sich das Gerät automatisch aus. Alle Werte bleiben im Speicher des Pedometers gespeichert. Das Gerät schaltet sich automatisch wieder ein, sobald wieder eine Körperbewegung festgestellt wird.

Metrische Versionen

Das Gerät wurde auf die Anzeige von metrischen Einheiten eingestellt.

Batterie

Benötigt 1 x 1,5V «AG-13» oder «LR44» Knopfzelle.

Störungssuche

  • Störung - Nicht alle Schritte werden gezählt
    Abhilfe: Stellen Sie zunächst sicher dass der Pfeil rechts in der Anzeige auf «Step» steht! Prüfen Sie den Schrittzähler nicht mit Handbewegungen, sondern durch normales Laufen mit richtig positioniertem Schrittzähler (siehe Befestigung). Bringen Sie den Schrittzähler wie in der Bedienungsanleitung beschrieben am Körper an, und achten Sie auf die korrekte Gangart.
  • Störung - Undeutliche Anzeige
    Abhilfe: Schwache Batterie; wechseln Sie die Batterie aus; Oder die Umgebungstemperatur ist zu niedrig. Die Anzeige erscheint wieder normal, sobald sich das Gerät wieder in einer wärmeren Umgebung befindet.
  • Störung - LCD ist schwarz
    Abhilfe: Der Schrittzähler wurde zu lange der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt, oder wird zu lange an einem zu warmen Ort betrieben. Die Anzeige erscheint wieder normal, sobald sich das Gerät wieder im Schatten bei normaler Betriebstemperatur befindet.
  • Störung – Die Schrittlängeneinstellung geht nur von 12 bis 60, statt von 30 bis 120 cm
    Störung – Die Gewichtseinstellung geht von 60 bis 300 statt von 30 bis 150 kg
    -> das Gerät ist auf das angloamerikanische (imperiale) Masssystem eingestellt
    Umstellung auf metrische Einheiten:
    (Notieren Sie zuerst Ihre geleisteten Schritte, da diese bei der Umstellung verloren gehen.)
    Stellen Sie zunächst sicher dass der Pfeil rechts in der Anzeige auf «Step» steht! Halten Sie den Knopf SET so lange gedrückt bis das Display kurz erlischt und dann «0» anzeigt. Der Pedometer ist nun auf das metrische Einheitensystem umgestellt.
    Bei der Umstellung werden Schrittlängeneinstellung und Gewichtseinstellung gleichzeitig auf das metrische Einheitensystem umgestellt.

Die korrekte Anzahl der Schritte wird eventuell unter folgenden Umständen verfälscht:

  • Bei unterschiedlichem Laufstil, z.B. «schleichendem» oder «federndem» Gang, sowie dem Tragen von MBT-Schuhen oder Sandalen.
  • Bei zusätzlichen vertikalen Bewegungen, z.B. beim Aufstehen und Hinsetzen sowie beim Ein- und Aussteigen in Fahrzeugen.

«Die einen spornten sich gegenseitig an. Andere gingen plötzlich walken, obwohl sie das bisher nie getan hatten»,
Jeannette Rennhard, stellvertretende Leiterin HR-Management.
Mehr Referenzen sehen

Login

Benutzername


Passwort

Passwort vergessen?